blank

Neue Verglasung für Industrie Sectionaltore

„Lichttor“ kombiniert Wärme- und Sichtschutz
Sie ist lichtdurchlässig, blickdicht und wärmedämmend – und vereint diese Eigenschaften optimal: Die neue Fünf­kammer-Stegplatte für Industrietore vom Tor-Hersteller Teckentrup (Verl). Mit einer um 50 Prozent verbesserten Wärmedämmung im Vergleich zu herkömmlichen SL-Toren schützt sie effizient vor Wärmeverlusten. Die Lichtdurch­lässigkeit erreicht 59 Prozent. Zugleich bietet die neue Glaseinheit Sichtschutz – und ist robuster als gewöhnliche Scheiben.

Verglasungen bei Industrie-Sectionaltoren galten bislang als Energieschlupfloch. Mit dem innovativen Aufbau der Fünf­kammer-Stegplatte von Teckentrup erreichen jetzt auch Tore mit hohem Glasanteil gute Dämmwerte – ein 5 x 5 Meter großes Tor z.B. einen UD-Wert von 2,56 W/m²K.

Transluzente Platten lassen Tageslicht in die Halle. Das spart Energie und wird von den meisten Menschen als das angenehmste Licht empfunden. Mit 59 Prozent ist die Licht­durchlässigkeit der neuen Platte besonders hoch. Zudem sind die Elemente sehr leicht und schlagfest. Trotz ihrer Lichtdurchlässigkeit lassen sich Mobiliar, Ausrüstung und Gegenstände in den Hallen nur schemenhaft erkennen. Das ist überall dort wichtig, wo Wertvolles vor Blicken zu schützen ist – z.B. Autos oder Anlagen. Der UV-Schutz der Elemente verhin­dert zudem negative Sonneneinwirkung wie das Verblassen von Lacken. Die Fünfkammer-Stegplatte eignet sich für alle Teckentrup-Industrie-Sectionaltore. Damit sind sowohl reine „Licht-Tore“ als auch Kombinationen mit hochdämmenden Sandwich-Panel-Sectionen möglich, bei denen dann beispielsweise ein einzel­nes Lichtband als „Fenster“ eingesetzt wird.

 Download Pressetext und Fotomaterial  
   (Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten)