blank

Komplettanbieter von Rollgitter bis Multifunktionstor

Industrietore für jeden Bedarf
Klein oder groß, gefaltet, gerollt oder geschoben, Zusatz­funktionen optional: Für jede Industrietor-Anforderung bietet Teckentrup eine passende Lösung. Zur Palette gehö­ren zum Beispiel Feuerschutz-Schiebetore, eine umfang­reiche Falttor-Baureihe und Sectionaltore – sogar als voll­verglaste Variante oder als hoch dämmendes Tor. „Vom Rollgitter bis zum Multifunktionstor liefern wir für jeden Einsatzzweck das passende Element“, berichtet Andreas Ober, Teckentrup-Berater in Österreich. Auch für komplexe Bauvorhaben mit unterschiedlichen Anforderungen umfasst die Produktpalette Lösungen aus einer Hand.
„Es reicht heute nicht mehr aus, unterschiedliche Tor-Typen anzubieten – sie müssen sich flexibel an technisch-wirtschaft­liche und architektonische Vorgaben anpassen“, beschreibt Andreas Ober die Philosophie des deutschen Herstellers. Neben der bedarfsgerechten Produktpalette gehört breiter Service von der Planungsunterstützung bis zur Baustellen­begleitung zur Unternehmens-Strategie.

 

Sectionaltore – von hoch dämmend bis transparent
Das hoch dämmende Tor SW 80 eignet sich zum Beispiel, um Kühlenergie zu sparen – Einsatz in der Lebensmittel-industrie.
Das vollverglaste Tor ist überall dort ideal, wo Licht in der und Sicht in die Halle gewünscht ist.

Die Kompetenz bei Sectionaltoren wird besonders durch zwei Spezialtore deutlich:

Das Tor „SW 80“ dämmt rund 50 Prozent besser als konventionelle Typen. Dafür sorgt der auf 80 Millimeter Dicke verstärkte PU-Dämmkern. Die effiziente Dämmung hält (besondes im Winter) die Wärme im Raum, aber auch Betreiber von Kühlhäusern sparen mit gut isolierenden Toren viel Energie. Bei einer Größe von 5 x 5 Metern erreicht das Tor beispielsweise den sehr niedrigen U-Wert von 0,58 W/m²K, dämmt also fast so gut wie eine massive Wand. Durch die stabile Konstruktion ist das Tor zudem besonders sturmsicher (bis Windlastklasse 4, das entspricht 144 km/h).

Das Lichttor „SLX“ ist ein komplett verglastes Tor. Es bietet sich damit vor allem dort an, wo viel Tageslicht in der Halle erforderlich ist – und für architektonisch anspruchsvolle Hallen und Showooms wie großflächige Verkaufsräume der Automobil-Hersteller.

Mit dem „Industrietor-Konfigurator“ steht ein virtuelles Tool zur Verfügung, mit dem Schritt für Schritt das richtige Industrie-Sectionaltor definiert wird – Größe, Optik, Beschlag, Steuerung und Antrieb (www.industrietor-konfigurator.de).

Montage vereinfacht
Attraktiver Brandschutz: Das neue Feuerschutz-Schiebetor von Teckentrup fügt sich auch in repräsentativen Räumen harmonisch ein.

Um Fehlerquellen schon im Vorfeld auszuschließen und Mon­tagezeiten zu minimieren, erhöhten die Tor-Spezialisten den Vorfertigungsgrad – und so die Wirtschaftlichkeit für den Me­tallbauer. Das gilt gleich für mehrere Tore:

  • Beim neuen Rolltor „easy“ sind die Konsolen bereits werkseitig mit den vorgelochten Führungsschienen ver­bunden. Dadurch entfallen aufwändige Aufmassarbei­ten. Insgesamt sinkt die Einbauzeit um bis zu 40 Prozent – und das Tor kann sogar von einer einzelnen Person eingebaut werden.
  • Weitreichende Vorfertigung prägt auch die Industrie-Sectionaltore. Werkseitig eingezogene Dichtungen, vor­montierte Sicherheitsschaltleisten und Anbauteile führen zu kurzen Montagezeiten.
  • Verringertes Gewicht und der in der Breite gleiche Auf­bau der Torelemente erleichtern den Einbau der neuen ein- oder zweiflügeligen Teckentrup-Feuerschutz-Schie­betore. Weil es nach dem Einbau justierbar bleibt, las­sen sich Ungenauigkeiten (bspw. des Baukörpers) leicht ausgleichen. Mit den vollverkleideten Laufschienen ist das Feuerschutztor auch optisch attraktiv.
  • Das neue Falttor lässt sich durch die neue Führungs­technik schneller montieren. Vorteil für den Nutzer ist die leichtgängige Bedienung mit geringerem Verschleiß, wodurch das Tor zudem langlebiger wird.

Für Planung und Montage erhalten Verarbeiter vielfältige Hilfe: Ausführlichen Einbaudaten helfen bei der Auslegung der Tore, detaillierte Montageanleitungen unterstützen beim Einbau. Beratung während der Planung und auf der Baustelle sorgt für schnelle Antworten bei konkreten Problemen.

Download Pressetext
   (Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten)